Training | Führungstraining

Mitarbeiter­gespräche führen.

Jede Form von Führung vollzieht sich letztendlich in Kommunikation. Regelmäßige Mitarbeitergespräche sind das wohl bewährteste Mittel professioneller Personalführung. Zielvereinbarungen, stellen in systematischer Weise die Realisierung der Unternehmensziele sicher. Klar definierte Ziele ermöglichen sowohl Ihnen als Führungskraft als auch Ihren Mitarbeitern, vor dem Hintergrund konkreter Erwartungen zu handeln. Konkrete ZIELE, die Sie gemeinsam verabreden, schaffen Transparenz, strukturieren die Zusammenarbeit führen zu einer Stärkung der Motivation.

ZIELE

Sie lernen in diesem Seminar, wirksame Ziele zu formulieren und Zielvereinbarungsgespräche mitarbeiterorientiert zu gestalten. Dadurch verdeutlichen Sie Ihre Erwartungen an die Leistungserbringung und schaffen für Ihre Mitarbeiter einen klaren Bezugsrahmen für die Beurteilung von Leistung. Sie nutzen das gemeinsame Gespräch, um die Zusammenarbeit zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

AUSGEWÄHLTE INHALTE

  • Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument
  • Grundlagen des Mitarbeitergesprächs und der konkrete Nutzen des strukturierten Mitarbeitergespräch für die Praxis des Führungsalltags
  • Förderliche und hinderliche Rahmendbedingungen der Gesprächsführung – Was muss ich berücksichtigen
  • Die Phasen eines Mitarbeitergesprächs – So komme ich sicher durch das Gespräch
  • Grundlagen der Kommunikationspsychologie und Methoden der Gesprächsführung für die Praxis der Gesprächsführung

SCHWERPUNKT Zielgespräch

  • Das Führen mit Zielen und Management by Objectives (MbO)
  • Praktische Erkenntnisse aus der Forschung
  • Die Bedeutung von unterjähriger Leistungsrückmeldung
  • Zielvereinbarung vs. Zielvorgabe
  • Wege zum Ziel
  • Motivierende Ziele S.M.A.R.T.-formulieren

SCHWERPUNKT Mitarbeiterbeurteilung

  • Wie im Beurteilungsgespräch Zufriedenheit, Motivation und künftige Leistung beeinflusst wird
  • Was Sie im Gepäck haben sollten, wenn die Beurteilungsgespräche anstehen
  • Beobachtungs- und Beurteilungsfehler
  • So werden Beurteilungen nachvollziehbar und akzeptierbar
  • Die Wirkung von Beurteilung und typische Reaktionen
  • Konflikte im Mitarbeitergespräch und der Umgang mit Emotionen
  • Feedback: Dem Anderen mal richtig die Meinung sagen
  • Fremd- und Selbstbild-Differenzen im Mitarbeitergespräch
  • Erwartungen für die folgende Periode formulieren

SCHWERPUNKT Förderung und Entwicklung

  • Ziele und Anlässe um Entwicklungsmaßnahmen vereinbaren (bei herausfordernden Zielen, noch nicht erfüllten Leistungserwartungen, Entwicklungswünschen, positivem Potenzialvermutungen …)
  • Welche Instrumente stehen den Führungskräften zur Verfügung?
  • Die unterschiedlichen Interessen der Generationen und Typen
  • Mit dem Mitarbeiter anforderungsbezogen die Möglichkeiten und Grenzen besprechen
  • Wie Sie motivierende Entwicklungsziele im Dialog mit dem Mitarbeiter erarbeiten
  • Sonderaufgaben, Projekte & Co. – Alternative Entwicklungsmaßnahmen zum Seminar
  • Mit den Entwicklungswünschen der Teilnehmer umgehen, insbesondere wenn keine Perspektive in Sicht ist

METHODEN

Impuls-Vorträge, Lehrgespräch, Einzel- und Kleingruppenarbeit, erfahrungsorientierte Übungen Gesprächssimulationen mit kollegialem und ausführlichem Trainerfeedback,

HINWEIS

Diese Ausschreibung kann standardisiert als Inhouse-Maßnahme durchgeführt werden. Eine Anpassung auf die Besonderheiten Ihres Unternehmens ist selbstverständlich möglich.